Sat 24 Apr 2021
UND JETZT? Inter-Actions IMPACT - postponed

20:00
25 / 18 / 9 / 5 EUR
More information soon

As the first part of a Trilogy Series, IMPACT sheds light on how our society deals with traumatic events by diving into the epicentre of an unexpected catastrophe. Through the live experience of five dancers, the work explores how disasters have a social and personal impact on the body and psyche. Without recounting a specific event, IMPACT explores what is shock and how it changes the experience of time. What are the mechanisms of Flight/Fight/Freeze and how free are our reactions?


"[...] auch wenn das Erlebnis am heimischen Rechner nicht mit der physischen Präsenz eines Bühnenereignisses zu vergleichen ist, vermittelt sich die Kraft dieses bildstarken Abends auch virtuell erstaunlich gut. Es sind starke, klare Bilder, die der israelische Choreograf Edan Gorlicki entwickelt hat." Die Deutsche Bühne

http://https://www.die-deutsche-buehne.de/kritiken/bis-die-luft-wegbleibt



Conzept, Choreography & Stage Edan Gorlicki Dancers & Co-creators Alfonso Fernández Sánchez, Amy Josh, Charlotte Petersen, Lorenzo Ponteprimo, TingAn Ying Costume & Choreographic Assistance Evandro Pedroni Light Ingo Jooß Music Harrison McClary Dramaturgy/PR & Building-Actions Program Eva-Maria Steinel Production Management Janin Friese Fundraising Susanne Brauer.

Production INTER-ACTIONS Co-production Theater Rampe Stuttgart und Karlstorbahnhof Heidelberg. Supported by den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, das Kulturamt der Stadt Heidelberg sowie TOR 4 – BASF FÖRDERT KUNST. Sponsoring EPPLE. In collaboration with SRH Hochschule Heidelberg, Fakultät für Therapiewissenschaften Tanztherapie/ Musiktherapie und Shared Reading.


Wie geht Freiheit wirklich? Damit setzen sich 14 Projekte aus den Bereichen Musik, Tanz und Literatur bis hin zur bildenden Kunst auseinander. Sie sind Teil des Kulturförderprogramms Tor 4, mit dem BASF die Kulturorte der Metropolregion Rhein-Neckar als Orte des Dialogs zwischen verschiedenen Lebenswelten stärken möchte. Auch BASF ist Partner dieses Dialogs: Das Unternehmen schreibt jährlich eine gesellschaftlich relevante Fragestellung aus, zu der Institutionen Kunstprojekte einbringen können. Weitere Informationen unter www.basf.de/tor4

---> zurück


Alle Vorstellungen

---> 24. Apr. 21 - 20:00 Uhr: Inter-Actions UND JETZT?/IMPACT - postponed

---> 23. Apr. 21 - 20:00 Uhr: Inter-Actions UND JETZT?/IMPACT - postponed

>