Sun 12 Jun
Workshop HipHop and Contemporary Dance mit Olivier Lefrançois

Ticket für beide Tage
150 EUR / 120 EUR (für Vereinsmitglieder und Profis)

---> Tickets

In diesem Worksop arbeitet Oliver Lefrançois mit Bewegungsdynamiken im Kontext von HipHop und zeitgenössischem Tanz.


Wer kann mitmachen?

Professionelle und angehende Tänzer*innen. Workshopsprache Englisch.


Teilnahme nur tagesaktuell getestet, zweifach geimpft oder genesen. Alle Infos unter https://eintanzhaus.de/kurse/corona-infoskurse/


Olivier Lefrançois

Der Choreograf, Tänzer, Pädagoge und Spezialist für Bewegungsanalyse Olivier Lefrançois traf 1983 erstmals auf Hip-Hop. 1988 gründet er schließlich seine erste Hip-Hop-Tanzgruppe "XYZ".

Er war choreografischer Assistent von Sébastien Lefrançois, Bouba Tchouda Landrille, Bintou Dembélé und Farid Berki. Im Jahr 2004 gründete er seine Kompanie "Espace des Sens", mit der er zahlreiche Werke schuf. Während dieser Zeit vermittelt er weiterhin HipHop. Er unterrichtet in Pantin, Bordeaux, Montpellier und in der École des Sables im Senegal die funktionelle Analyse des Körpers in getanzter Bewegung in Verbindung mit Tanzkomposition. Von 2016 bis 2018 entwickelt er gemeinsam mit dem Graffitikünstler Kalour die Performance "Trace". Er schließt sich der Kompanie Karma Dance Project an, für die er in Werken von Gigi Caciuleanu, Maiko und Mamoru Hasegawa tanzt und Entre d'eux zusammen mit Alice Valentin choreografiert. 2017 kommt Olivier Lefrançois zur Compagnie Mutine für die Kreation von "Toutes men Lunes". Er wirkt in dem neuen Film von Odile Rouquet mit, mit der er bereits 2012 zusammengearbeitet hatte. Seit 2018 ist er Teil des pädagogischen Teams der Schule James Carles und unterrichtet HipHop am Konservatorium von Grand Chalon.

 

 

 

---> zurück


Alle Vorstellungen

---> 11. Jun. 22 - 11:00 Uhr: HipHop and Contemporary Dance Workshop/mit Olivier Lefrançois

---> 12. Jun. 22 - 11:00 Uhr: HipHop and Contemporary Dance Workshop/mit Olivier Lefrançois

>