Fri 06 Nov
Tanz Postheroica Tanzwerke Vanek Preuß & Ton25

20 UHR

In der ersten gemeinsamen Arbeit von Tanzwerke Vanek Preuß und Ton25 trifft zeitgenössischer Tanz auf elektronische Musik.


Im Beethoven-Jubiläumsjahr entstanden, nimmt Postheroica den Heldenmythos Beethoven in den Blick. Meist wird er als Titan und Visionär stilisiert. Hier werden die Nachtseiten seiner Biografie erforscht, die auch vom Kampf gegen Krankheiten und körperliche Versehrtheit geprägt war.

Postheroica gedenkt dem (un-)toten Künstler und hinterfragt seine Glorifizierung. Die Bonner  Company Tanzwerke Vanek Preuß hat hierfür eine Bewegungssprache entwickelt, die dem widergängerischen und hypnotischen Charakter seiner Musik gerecht wird. Ausgehend von weltbekannten Werken wie der Mondscheinsonate hat Ton25 dazu eine Klangwelt geschaffen, die die Ehrfurcht gebietende Aura Beethovenscher Themen mit den elektronischen Klängen medizinischer Geräte unserer Zeit und Geräuschen aus Natur und Technik verschmilzt. Nach der Uraufführung im September – am Rheinufer vis-a-vis der Beethovenhalle – ist Postheroica nun erstmals außerhalb von Bonn zu erleben.



 

Tanz Dwayne Holliday, Nora Vladiguerova, Tobias Weikamp Regie/Choreografie Karel Vaněk Konzept/Dramaturgie Guido Preuß Komposition/Editing Mogens Kragh, Thiemo Löhl (Ton25), Ludwig van Beethoven op. 27.2 Produktion Traumpalast e.V., Tanzwerke Vaněk Preuß, Ton 25 Förderer BTHVN2020


www.tanzwerkevanekpreuss.de


 

 

 



---> zurück


Alle Vorstellungen

---> 06. Nov. 20 - 20:00 Uhr: Postheroica Tanz/Tanzwerke Vanek Preuß & Ton25

---> 07. Nov. 20 - 20:00 Uhr: Postheroica Tanz/Tanzwerke Vanek Preuß & Ton25

>