Mon 30 May
3 von 3 Montags-Workshop mit Dephina Parenti

3von3 / 3 Montage in Folge
19:00-20:30 Uhr
3-Termin-Ticket: 51 EUR /
45 EUR (reduziert)

---> Tickets

"Wenn man sich das Wunder ansieht, wirklich in seinem Körper zu sein, ist es, als würde man ein unglaubliches Buch lesen. Wir sind abgestumpft gegenüber der Außenwelt und unserer Innenwelt und wollen ständig neue Empfindungen haben, obwohl neue Empfindungen für uns alle verfügbar sind, wenn wir nur unsere innere Landschaft lesen" Margie Gillis


Individuelle und/oder kollektive Konfliktthemen werden mit fantasievollen, spielerischen, sinnesbasierten Verkörperungs- und Bewegungsübungen erforscht und bearbeitet.  Diese von Margie Gillis entwickelte Methode des kreativen Re-Trainings hilft uns, uns von Mustern unproduktiver Prozesse und zwischenmenschlicher Konditionierung zu befreien und bereitet uns darauf vor, Vertrauen in die Umsetzung dieser Praktiken in jeder Situation zu entwickeln.

Viele von uns entwickeln Strategien, die zu einer bestimmten Zeit in unserem Leben angemessen waren, und dann stellen wir fest, dass diese Strategien nicht mehr angemessen sind. Wir fügen uns selbst mehr Schaden zu, wenn wir nicht in der Lage sind, diese Strategien fallen zu lassen und uns weiterzuentwickeln, aber es ist sehr schwierig, dies zu tun, bis wir neue Strategien entwickeln, die überzeugender sind.

Bei der Arbeit mit Konflikttransformation ist es nicht notwendig, darüber zu diskutieren, worum es bei dem Problem geht, warum es da ist oder warum es passiert ist. Wir arbeiten mit ihm als Energietransformation und für die Gesundheit des Körpers. Alle inneren und äußeren Sinnesinformationen werden zuerst durch den Körper aufgenommen, gehen dann zum Gehirn und kehren dann zum Körper zurück - was wir denken, was wir fühlen, unsere innere Landschaft, all das wird zu Elektrizität, Nerven und Spannung und wirkt sich auf unser physisches Wesen aus. Wenn ein Konflikt stattfindet, werden wir dadurch verändert. Wenn wir uns engagieren, verändern wir uns dadurch. Wir leben in einer Gesellschaft, die uns sagt, dass wir das Problem herausfinden müssen, um es zu verändern. Es gibt jedoch einen anderen Weg - wir können das Heilmittel durch die Ausdehnung von Körper und Geist, durch weichere Texturen und fließende Bewegungen finden, während wir ein Gefühl der Widerstandsfähigkeit bewahren. Wenn wir uns in unseren Körper hineinversetzen können, und sei es auch nur für eine kurze Zeit, können wir sowohl auf individueller als auch auf gesellschaftlicher Ebene große Veränderungen bewirken, und genau darum geht es in dieser Arbeit!


Das Angebot ist Teil der Impuls-Workshops,  bei dem Tanzbegeisterte immer drei Montage lang in verschiedene Stile einsteigen können.


Bitte beachten Sie die tagesaktuellen Zutrittsregelungen: eintanzhaus.de/kurse/corona-infoskurse/

 

Termine 16., 23. & 30. Mai

Mit: Delphina Parenti

Sprache: Englisch


Delphina Parenti

Delphina Parenti ist eine Tanzkünstlerin, die in den Bereichen Tanztheater, Somatik und Heilkunst arbeitet. Sie wuchs in einer Familie von darstellenden Künstlern auf und erwarb ihren BA in Tanz an der Juilliard School. Beruflich war Delphina Mitglied der in New York ansässigen Kompanien Gallim Dance, Anatomiae Occultii, Company XIV, LeeSaar the Company, Loni Landon Projects und Nadine Bommer Dance Company. Während ihrer Zeit bei Company | E arbeitete sie mit den Choreografen Sharon Eyal/Gai Behar (L-E-V), Yossi Berg & Oded Graf, Lidia Wos, Alex Neoral und Brenda Way/ODC Dance. 2009 wurde sie mit dem Metro DC Dance Award für "Outstanding Individual Performance" ausgezeichnet. Seit 2019 arbeitet Delphina als Gasttänzerin am Mainfranken Theater Würzburg, Nationaltheater Mannheim und der Compagnia Zappalà Danza sowie als freie Mitarbeiterin mit lokalen Choreograf*innen wie Christina Liakopoyloy, Eric Trottier und Catherine Guerin.

---> zurück


Alle Vorstellungen

---> 16. May. 22 - 19:00 Uhr: Montags-Workshop 1 von 3/mit Delphina Parenti

---> 23. May. 22 - 19:00 Uhr: Montags-Workshop 2 von 3/mit Delphina Parenti

---> 30. May. 22 - 19:00 Uhr: Montags-Workshop 3 von 3/mit Dephina Parenti

>