Thu 29 Oct
Tanz ATARA - For you, who has not yet found the one Reut Shemesh / Köln

Die Choreografin Reut Shemesh stammt aus einer gemischt säkularen/orthodoxen jüdischen Familie. Basierend auf diesem Hintergrund und auf einer Reihe von Interviews, fotografischen und filmischen Porträts, inszeniert sie in ATARA Weltbilder und Perspektiven jüdisch orthodoxer und weltlicher Frauen auf Geschlechterrollen, weibliche Sexualität und Familienstrukturen. Während auf der Bühne Formen des Reenactments sowie Fotografie, Text und Bewegung zum Einstatz kommen, entsteht ein oszillierender Dialog von unterschiedlichen Weltanschauungen, der gleichermaßen Klischees, Vorurteile und die eigene Lebensweise hinterfragt.


 


Konzept, Choreografie, Text, Fotografie Reut Shemesh Kreation Hella Immler, Tsipora Nir, Florian Patschovsky Performance Hella Immler, Johanna Kasperowitsch, Florian Patschovsky Dramaturgie Matthias Quabbe Komposition & Sounddesign Simon Bauer Videoart, Bühnenbild, Lichtdesign Ronni Shendar Finanzdramaturgie Béla Bisom Produktion, Management Sabina Stücker. Eine Produktion von Reut Shemesh, koproduziert von K3 I Tanzplan Hamburg und tanzhaus nrw Düsseldorf. Gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln, der Hamburgischen Kulturstiftung, Kunststiftung NRW, Stiftung Zurückgeben, KunstSalon Stiftung / Step Up and RheinEnergie Stiftung. Mit Unterstützung von tanzfaktur köln, iDAS NRW, Machol Shalem Jerusalem.


Reut Shemesh, geboren und aufgewachsen in Israel, bewegt sich mit ihrer künstlerischen Arbeit im Feld des Zeitgenössischen Tanzes, der Poesie und des Experimentalfilms. Sie studierte Choreografie bei ArtEZ Institut der Künste in Arnheim (NL) und schloss ein postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien in Köln (DE) an. Ihre Arbeiten wurden u.a. im tanzhaus nrw Düsseldorf, Jüdisches Museum Berlin, Kampnagel Hamburg, Tanzhaus Zürich, Suzanne Dellal Center Tel-Aviv, Theatre Lab NYC und Korzo Theater Den Haag und auf internationalen Festivals präsentiert. Shemesh lehrt Choreografie an mehreren akademischen Institutionen, darunter die Heinrich-Heine Universität Düsseldorf und die Universität zu Köln. Für ihre Arbeit LEVIAH erhielt sie den Kölner Tanz- und Theaterpreis 2016. Ihre Filme wurden 2017 bei den Kurzfilmtagen Oberhausen und der Art Cologne präsentiert. Im April 2019 schuf Shemesh im Rahmen des Residency-Programms die Arbeit ATARA K3| Tanzplan Hamburg.

Mit dem Recherche Ergebnis WITNESS wurde das Impulstheater-Festival 2019 eröffnet. Mit ATARA wurde sie zur Tanzplattform Deutschland 2020 / München eingeladen. Von 2020-2022 ist sie Factory Artist am tanzhaus nrw / Düsseldorf. Reut Shemesh lebt und arbeitet in Köln.


 

 

 

 

 

 



---> zurück


Alle Vorstellungen

---> 29. Oct. 20 - 20:00 Uhr: ATARA - For you, who has not yet found the one Tanz/Reut Shemesh / Köln

>